TV Empfang

Noch vor zwanzig Jahren war klar, dass der TV-Anschluss im Wohnzimmer verlegt wurde und in den meisten älteren Häusern ist dies noch immer der einzige Raum, der mit einem TV-Anschluss ausgestattet ist. Heutzutage werden alle Wohnräume mit diesen Anschlüssen ausgestattet und häufig entscheiden sich die Bauherren sogar dafür, auch die Küche in die Planung einzubeziehen. 

TV Empfang

Noch vor zwanzig Jahren war klar, dass der TV-Anschluss im Wohnzimmer verlegt wurde und in den meisten älteren Häusern ist dies noch immer der einzige Raum, der mit einem TV-Anschluss ausgestattet ist. Heutzutage werden alle Wohnräume mit diesen Anschlüssen ausgestattet und häufig entscheiden sich die Bauherren sogar dafür, auch die Küche in die Planung einzubeziehen. 

Tipps & Tricks

  • Die TV-Verkabelung wird heutzutage im Zusammenhang mit den Anschlüssen für das Telefon und das Internet betrachtet. Sie profitieren von maximaler Flexibilität, wenn Sie in allen Räumen die entsprechenden Anschlüsse legen lassen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Häuser in Zukunft noch weitaus stärker mit smarter Technologie ausgerüstet werden. Eine vorausschauende Planung schützt vor teuren und bautechnisch aufwendigen Nachrüstungen.
  • TV-Standorte mit einem Twintuner müssen mit jeweils zwei TV-Anschlüssen ausgestattet werden.
  • Lassen Sie sich in einem Fachbetrieb beraten, der mit Ihrem Bauvorhaben vertraut ist und Ihnen im Hinblick auf die Ausstattung mit Anschlüssen wertvolle Tipps geben wird.
  • Experten empfehlen, in einem neuen Einfamilienhaus im Minimum sechs, besser sieben TV-Anschlüsse zu integrieren. Auf diese Weise sind Sie auf sich ändernde Nutzungsgewohnheiten vorbereitet.
  • Sie müssen sich außerdem entscheiden, welche Art von Anschlüssen verlegt werden sollen. Dabei können Sie zwischen drei Varianten wählen. Die gängigste Variante ist das Kabelfernsehen, wobei die Räume von Ihrem Kabelanschluss aus mit Koax-Kabeln verkabelt werden. Eine weitere Möglichkeit bietet das Satellitenfernsehen. Dafür müssen Sie eine Satellitenschüssel auf dem Dach oder dem Balkon installieren. Es werden für die Verkabelung ebenfalls Koax-Kabel verwendet, die zusammengeführt und mit Hilfe eines Multischalters mit der Satellitenschüssel verbunden werden. Die dritte Variante ist das Fernsehen über das Internet (IPTV). Diese Variante hat den Vorteil, dass kein Kabel benötigt wird. Voraussetzung ist allerdings das Vorhandensein eines leistungsstarken, schnellen Ethernet-Netzwerks für Ihr Haus. Auch in dieser Hinsicht erweist sich eine Multimediadose als vorteilhaft und vor allem zukunftssicher. Sie sind damit sogar für innovative Technologien gerüstet, die noch gar nicht auf dem Markt sind.

Diese Gewerke sind für Ihr Vorhaben interessant

Hauptgewerke

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Technisch nicht notwendige Cookies werden nur gesetzt, wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung gegeben haben. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.