Barrierefreies Bad

Im Alter nimmt die Beweglichkeit immer stärker ab. Einfache Aufgaben wie die tägliche Körperpflege werden dadurch zu einer großen Herausforderung. Manchmal treten solche Beeinträchtigungen bereits in jungen Jahren auf – als Folge eines Unfalls oder einer Krankheit. Wird die Umgebung an diese Gegebenheiten angepasst, kann dies die Lebensqualität entscheidend verbessern. Ein barrierefreies Bad ist in diesem Kontext von großer Bedeutung.

 

Barrierefreies Bad

Im Alter nimmt die Beweglichkeit immer stärker ab. Einfache Aufgaben wie die tägliche Körperpflege werden dadurch zu einer großen Herausforderung. Manchmal treten solche Beeinträchtigungen bereits in jungen Jahren auf – als Folge eines Unfalls oder einer Krankheit. Wird die Umgebung an diese Gegebenheiten angepasst, kann dies die Lebensqualität entscheidend verbessern. Ein barrierefreies Bad ist in diesem Kontext von großer Bedeutung.

 

Tipps & Tricks

  • Es ist sinnvoll, von Anfang an ein barrierefreies Bad zu planen. Auch wenn man noch fit und agil ist, hat man dadurch keinen Nachteil oder Einschränkungen und ist bereits optimal für die Zukunft vorgesorgt.
  • Die Renovierung des Badezimmers erfolgt im Durchschnitt nur alle 15 bis 20 Jahre. Es ist somit auch ohne einen akuten Bedarf sinnvoll, an die Zukunft zu denken.
  • Die Dusche steht im Mittelpunkt und ist besonders wichtig bei der barrierefreien Badplanung. Schon kleine Erhöhungen, wie z. B. eine Duschtasse, können Probleme bereiten. Eine ebenerdige Dusche ist absolut empfehlenswert und bietet bereits in jungen Jahren einen einzigartigen Komfort, auf den die meisten Menschen nach einigen Tagen nicht mehr verzichten möchten. Ein weiterer Vorteil ebenerdiger Duschkabinen ist der erheblich geringere Reinigungsaufwand.
  • Ist das Waschbecken unterfahrbar, wenn man den Unterschrank abmontiert? Wie ist die Höhe des Waschbeckens? Idealerweise sollte man am Waschbecken auch sitzend die Körperhygiene durchführen können.
  • Ist es möglich, Haltegriffe in der Nähe der Toilette anzubringen?
  • Die Größe des Badezimmers und die Größe der Tür sind wichtige Aspekte, die bei einer professionellen Badplanung berücksichtigt werden sollten.

Diese Gewerke sind für Ihr Vorhaben interessant

Für dieses Thema stehen Förderungen zur Verfügung

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Technisch nicht notwendige Cookies werden nur gesetzt, wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung gegeben haben. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.