Internet

Das Internet gehört mittlerweile selbstverständlich zum täglichen Leben dazu und bildet die Basis für die Nutzung multimedialer Technologien und smarter Haustechnik. Wenn Sie Ihr Haus smart, d. h. mit intelligenter digitaler Technik, einrichten möchten, stellen sich unterschiedliche Fragen. Die wichtigste Grundsatzentscheidung, die man bei einem Neubau treffen sollte, betrifft die Verkabelung.

Internet

Das Internet gehört mittlerweile selbstverständlich zum täglichen Leben dazu und bildet die Basis für die Nutzung multimedialer Technologien und smarter Haustechnik. Wenn Sie Ihr Haus smart, d. h. mit intelligenter digitaler Technik, einrichten möchten, stellen sich unterschiedliche Fragen. Die wichtigste Grundsatzentscheidung, die man bei einem Neubau treffen sollte, betrifft die Verkabelung.

Tipps & Tricks

  • Auf die Planung kommt es an: Was in der Bauphase vergessen wird, kann später nur noch mit hohem Kostenaufwand umständlich nachgerüstet werden. Auch wenn Sie es sich jetzt noch nicht vorstellen können: Aus dem Zweijährigen wird schnell genug ein Schulkind, das einen eigenen Internetanschluss auf seinem Zimmer benötigt. Deshalb sollten Sie in allen Wohnräumen die erforderlichen Anschlüsse für das Internet verlegen lassen. Es ist zwar möglich, über das W-LAN das Internet zu nutzen. Die Verbindung über einen Anschluss ist jedoch wesentlich stabiler. Außerdem ist es auf diese Weise kein Problem, dass mehrere Personen gleichzeitig im Internet surfen, ohne sich dabei gegenseitig zu stören. So können Sie konfliktfrei die neuesten Serien schauen, während andere online zocken oder Videos anschauen.
  • Wenn Sie beim Hausbau genügend Leerrohre verlegen, können Sie später die Haustechnik problemlos an veränderte Lebensbedingungen anpassen. Zusätzlich erforderliche Kabel für Lautsprecher oder Datenleitungen verschwinden dezent in der Wand, ohne das Ambiente zu beeinträchtigen oder zu gefährlichen Stolperfallen zu werden.
  • Denken Sie im Hinblick auf Multimedia nicht nur an das Wohnzimmer. Beim Kochen oder unter der Dusche Musik zu hören, den Badezimmer-Spiegel als Handy-Display zu nutzen oder Lautsprecher auf die Terrasse zu verlegen und auch dort für satten Sound zu sorgen, sind nur einige der Möglichkeiten, die moderne Unterhaltungs- und Informationstechnik bieten. Vielleicht erscheint Ihnen diese Medien-Flut heute noch übertrieben – Das kann sich in einigen Jahren jedoch ändern.
  • In einem modernen Haus nimmt die Technikzentrale den Platz des Zählerschranks ein. In der Technikzentrale sind alle Komponenten der Energieverteilung untergebracht. Darüber hinaus gibt es dort ein separates Multimediafeld. Hier befindet sich die Infrastruktur für den gesamten Datentransfer in Ihrem Haus. Das schließt den Telefonanschluss, Musik-Streaming sowie das Smart TV ein. In der Multimediazentrale befindet sich somit der Internetzugang mit dem Router und außerdem befinden sich dort Anschlüsse für den Satellitenverteiler, das Breitband TV, den Telefonanschluss des Hauses inklusive Splitter, der ISDN-Adapter, der Netzwerk-Server und sämtliche anderen Vorrichtungen für die smarten Technologien, die in Ihrem Haus genutzt werden. Planen Sie die Vernetzung innerhalb Ihres Hauses großzügig und mit Blick in die digitale Zukunft, um künftig alle Multimedia-Anschlüsse zur Verfügung zu haben, die Sie für beste Unterhaltung benötigen.

Diese Gewerke sind für Ihr Vorhaben interessant

Hauptgewerke

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Technisch nicht notwendige Cookies werden nur gesetzt, wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung gegeben haben. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.