Fenster

Fenster haben einen großen Einfluss auf den Wohnkomfort. Sie lassen Licht und frische Luft in die Wohnräume, sorgen für einen effektiven Schallschutz und sind ein unverzichtbares Element der energetischen Sanierung eines Hauses. Durch moderne, mehrfach verglaste Fenster wird Kälte abgeschirmt und Heizwärme am Entweichen gehindert. Darüber hinaus sollte der Einfluss von Fenstern auf die Sicherheit beachtet werden. Die meisten Einbrüche geschehen über mangelhaft gesicherte Fenster. 

Fenster

Fenster haben einen großen Einfluss auf den Wohnkomfort. Sie lassen Licht und frische Luft in die Wohnräume, sorgen für einen effektiven Schallschutz und sind ein unverzichtbares Element der energetischen Sanierung eines Hauses. Durch moderne, mehrfach verglaste Fenster wird Kälte abgeschirmt und Heizwärme am Entweichen gehindert. Darüber hinaus sollte der Einfluss von Fenstern auf die Sicherheit beachtet werden. Die meisten Einbrüche geschehen über mangelhaft gesicherte Fenster. 

Tipps & Tricks

  • Ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl der Fenster ist die Wärmedämmung, die mit dem Wärmedurchgangskoeffizienten (U-Wert) gemessen wird. Einfach verglaste Fenster haben einen durchschnittlichen U-Wert von 5,2. Ein Wärmeschutzglas hat einen U-Wert von 1,2 und innovative Hochwärmeschutzgläser haben sogar einen U-Wert, der nur noch bei 0,8 liegt. Vermeidbare Wärmeverluste führen zu hohen Heizkosten. Bedenkt man, dass die durchschnittliche Nutzungsdauer von Fenstern 40 Jahre beträgt, lohnt es sich, in energetisch hochwertige Wärmeschutzfenster zu investieren. Diese amortisieren sich über eine deutliche Verringerung der Heizkosten.
  • Um optimale Ergebnisse hinsichtlich der Wärmedämmung zu erreichen, muss das Fenster als System aus Scheiben und Rahmen betrachtet werden. Außerdem entsteht am Übergang vom Fenster zur Fassade häufig eine Wärmebrücke, die durch geeignete Dämmmaßnahmen vermieden wird.
  • Fensterrahmen sind nicht nur ein technisches Feature, sondern eine Möglichkeit, optisch interessante Akzente zu setzen. Wählen Sie Rahmen, die hinsichtlich des Stils und der Farbe optimal zur Fassade passen und möglichst zusätzlich auf die Haustür abgestimmt werden.
  • Sie sollten die Montage Ihrer neuen Fenster unbedingt den Profis eines Fachbetriebs überlassen. Auf diese Weise vermeiden Sie das Entstehen von Wärmebrücken und können sicher sein, dass die Fenster eine lange Lebensdauer erreichen werden.
  • Fliegengitter sind eine perfekte Möglichkeit, sich während der warmen Jahreszeit vor Insekten aller Art zu schützen, ohne dabei zur chemischen Keule zu greifen. Es stehen verschiedene Varianten zur Verfügung. Die Art der Montage ist entscheidend für die Funktionalität. Es gibt Modelle, die fest verankert werden und solche, die leicht demontiert werden können. Auch die Frage des Öffnens spielt bei der Auswahl eine wichtige Rolle. Wenn Sie in einer Mietwohnung leben, sind Fliegengitter empfehlenswert, die ohne Bohren und Schrauben montiert werden.
  • Rollos bieten einen praktischen Sicht- und Wärmeschutz und sorgen dafür, dass Sie den Sommer genießen, ohne geblendet zu werden. Dieser Sichtschutz ist ideal für den nachträglichen Einbau. Wenn Sie sich für Modelle entscheiden, die außen an der Fassade befestigt werden, wird ein maximaler Schutz vor dem Aufheizen des Raumes erreicht. Die Materialanforderungen an diese Rollos sind allerdings höher als an Modelle für die Innenmontage.
  • Beachten Sie bei der Auswahl der Fenster außerdem das Thema Einbruchschutz, das im Detail im Bereich Sicherheit vorgestellt wird.

Diese Gewerke sind für Ihr Vorhaben interessant

Für dieses Thema stehen Förderungen zur Verfügung

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Technisch nicht notwendige Cookies werden nur gesetzt, wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung gegeben haben. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.