Photovoltaik

Die Sonne sendet elektromagnetische Strahlung zur Erde, die mithilfe des photovoltaischen Effekts genutzt und in Strom umgewandelt wird. Mit einer Photovoltaikanlage, die zum Beispiel auf Ihrem Dach installiert wird, sind Sie selbst in der Lage, sauberen Strom zu produzieren. Diesen Strom können Sie dann als sogenannten Eigenstrom direkt verbrauchen oder aber überschüssige Energie in das öffentliche Netzwerk einspeisen und dafür eine Vergütung erhalten.

Photovoltaik

Die Sonne sendet elektromagnetische Strahlung zur Erde, die mithilfe des photovoltaischen Effekts genutzt und in Strom umgewandelt wird. Mit einer Photovoltaikanlage, die zum Beispiel auf Ihrem Dach installiert wird, sind Sie selbst in der Lage, sauberen Strom zu produzieren. Diesen Strom können Sie dann als sogenannten Eigenstrom direkt verbrauchen oder aber überschüssige Energie in das öffentliche Netzwerk einspeisen und dafür eine Vergütung erhalten.

Tipps & Tricks

  • Nicht immer steht der Kosten-Nutzenfaktor an erster Stelle, wenn es darum geht, eine Photovoltaikanlage zu installieren. Besonders beim Thema Strom spielen darüber hinaus Faktoren wie Sicherheit und Unabhängigkeit eine wichtige Rolle. Ein Leben ohne elektrischen Strom ist undenkbar, denn nahezu alle Geräte vom Radiowecker über das Internet bis zu den Küchengeräten benötigen elektrischen Strom. Fällt in Ihrer Stadt der Strom aus, sind Sie unabhängig.
  • Speichersysteme: Der meiste Strom wird abends verbraucht, wenn alle daheim sind. Damit man abends den tagsüber produzierten Strom nutzen kann, benötigt man Speichersysteme. Die Qualität und Kapazität dieser Speichersysteme sind entscheidend für den wirtschaftlichen Nutzen und den Grad der erreichten Unabhängigkeit.
  • Eine professionelle Planung und Umsetzung ist extrem wichtig, um eine optimale Entscheidung zu treffen. Lassen Sie deshalb unbedingt im Vorfeld von einem Fachmann eine Wirtschaftlichkeitsberechnung durchführen, die die Einsparung von Brennstoffen, die Investitionskosten, die Nutzungsdauer und auch die Wartungskosten berücksichtigt. Die kompetente Beratung in einem Fachbetrieb sorgt dafür, dass Sie alle Informationen zur Verfügung haben.
  • Photovoltaik Systeme sind auch für den Balkon, für das Carport- oder Garagendach, für den Garten oder sogar in Dachziegeln integriert verfügbar. Hier gibt es immer wieder spannende Neuentwicklungen, die eine wirtschaftliche Nutzung sogar für den geringeren Strombedarf eines kleineren Haushalts ermöglichen.
  • Durch eine hauseigene Photovoltaikanlage machen Sie sich unabhängig von steigenden Stromkosten. Den größten finanziellen Vorteil realisieren Sie, wenn ein Großteil des selbsterzeugten Stroms im eigenen Haushalt verbraucht wird. Für einen durchschnittlichen Haushalt reicht eine Kapazität von fünf kWp aus.
  • Den überschüssigen Strom können Sie in das öffentliche Stromnetz einspeisen und damit Geld verdienen, sodass sich die Investition schneller amortisiert.
  • Bei einem Neubau ist es sinnvoll, bereits alle technischen Vorbereitungen mit einzuplanen, wie z. B. das Verlegen von Leerrohren oder ähnliches. Selbst wenn Sie erst später eine Photovoltaikanlage nachrüsten möchten, lohnt sich diese vorausschauende Planung.
  • Smart Meter: Dabei handelt es sich um einen intelligenten Stromzähler. Diese Strommessgeräte funktionieren digital und sind internetfähig. Smart Meter verfügen über ein Gateway (Kommunikationseinheit), auf dem aktuelle Verbrauchsdaten vom Nutzer abgefragt werden können. Auf diese Weise kann jeder Haushalt seinen Stromverbrauch besser kontrollieren und letztlich Strom sparen. Smart Meter sind somit ein zentraler Bestandteil der Energiewende.
  • Smart Grid: Das ist die Bezeichnung für das intelligente Stromnetz der Zukunft, in dem ein digitaler Informationsaustausch möglich ist. Ziel dieser Kommunikation ist die dynamische Steuerung des Stromverbrauchs und der Stromerzeugung sowie -speicherung.

Diese Gewerke sind für Ihr Vorhaben interessant

Für dieses Thema stehen Förderungen zur Verfügung

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Technisch nicht notwendige Cookies werden nur gesetzt, wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung gegeben haben. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.