Dachstuhl

Nachdem die Außenwände eines neuen Hauses erstellt sind, erfolgt ein weiterer wichtiger Schritt: Der Dachstuhl wird aufgesetzt und verleiht dem Haus seine charakteristische Form. Beim Dachstuhl handelt es sich meist um eine Konstruktion aus massiven Holzbalken, auf der anschließend die Dachlatten und dann der gewählte Dachbelag angebracht werden, sodass die Gebäudehülle geschlossen ist.

Dachstuhl

Nachdem die Außenwände eines neuen Hauses erstellt sind, erfolgt ein weiterer wichtiger Schritt: Der Dachstuhl wird aufgesetzt und verleiht dem Haus seine charakteristische Form. Beim Dachstuhl handelt es sich meist um eine Konstruktion aus massiven Holzbalken, auf der anschließend die Dachlatten und dann der gewählte Dachbelag angebracht werden, sodass die Gebäudehülle geschlossen ist.

Tipps & Tricks

  • Sie können zwischen verschiedenen Dachformen wählen, wobei das geneigte Dach in Deutschland am beliebtesten ist. Diese Form hat verschiedene Vorteile: Nässe läuft ab und es besteht eine hohe Sturmsicherheit. Es gibt verschiedene Arten von geneigten Dächern: Sattel-, Zelt-, Walm- oder Pultdach.
  • Hinsichtlich der Dachbeläge haben Sie die Wahl zwischen unterschiedlichsten Materialien, Farben, Formen und Beschichtungen, die für das individuelle Aussehen Ihres Hauses sorgen.
  • Die Planung des Dachstuhls ist für die Sicherheit bei der Nutzung des Hauses und die Statik von großer Bedeutung.
  • Für die Planung ist umfassendes Fachwissen notwendig, daher sollte diese Aufgabe stets ein Fachmann (ein Architekt oder ein Statiker) übernehmen.
  • Auch die Errichtung des Dachstuhls ist eine Aufgabe für Experten. Wenn Sie den Dachstuhl trotzdem selbst errichten möchten, sollten Sie kritisch hinterfragen, ob Ihre Erfahrung und Ihr Fachwissen dafür ausreichen. Lassen Sie sich unbedingt in einem Fachbetrieb beraten und übergeben Sie die Statik auf jeden Fall einem Fachmann.
  • Überprüfen Sie den Dachstuhl regelmäßig auf etwaige undichte Stellen oder Feuchtigkeit. Diese Kontrollen werden leider häufig vergessen. Um das zu vermeiden, sollte man sich im Kalender regelmäßig einen Termin für den „Rundgang im Dachgeschoss“ eintragen. Diese Kontrolle ist schnell erledigt und bewahrt vor schwerwiegenden Schäden.
  • Wenn einzelne Balken nicht mehr tragfähig sind, können diese im Rahmen einer Teilsanierung ausgetauscht werden. Warten Sie nicht mit notwendigen Sanierungen, bis die Tragfähigkeit des gesamten Dachstuhls beeinträchtigt ist.

Diese Gewerke sind für Ihr Vorhaben interessant

Hauptgewerke

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Technisch nicht notwendige Cookies werden nur gesetzt, wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung gegeben haben. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.