Photovoltaik mit Smart Home: Wie funktioniert die intelligente Steuerung?

Redaktionsteam
06. August 2020

Die wirtschaftliche Nutzung der PV Anlage kann zum einen durch passende Stromspeicher und zum anderen durch eine intelligente Steuerung mit der Smart Home Technologie optimiert werden. Es ist sehr sinnvoll, Photovoltaik mit Smart Home Technologien zu kombinieren, denn auf diese Weise fungiert das Smart Home als intelligenter Verbraucher. Stromerzeugung und Stromverbrauch werden perfekt aufeinander abgestimmt. Ziel ist es, den durch die PV Anlage erzeugten Strom genau dann zur Verfügung zu stellen, wenn der Bedarf entsteht.

Informieren Sie sich in einem Fachbetrieb über die technischen Möglichkeiten, mit denen die Effekte der Photovoltaik Anlage mittels einer intelligenten Steuerung optimiert werden. Hier finden Sie den passenden be.connect Partner, der Sie bei der Planung Ihrer PV Anlage unterstützt und der sowohl die Montage als auch die regelmäßige Wartung übernimmt.

Wie kombiniert man Photovoltaik mit Smart Home?

Um die Vorteile der Photovoltaik mit Smart Home Anwendungen zu kombinieren, benötigt man intelligente Schaltzentralen. Dort werden die Prognosen hinsichtlich der Eigenstromerzeugung analysiert. Auf Basis der Auswertungen werden Handlungsempfehlungen ausgesprochen. Anhand dieser Handlungsempfehlungen wird dann der Eigenverbrauch des Stroms aus der Photovoltaik Anlage optimiert.

Die intelligente Steuerung Ihrer PV Anlage gelingt am einfachsten mit einem Smartmeter. Mit dem smarten Stromzähler werden alle Verbrauchsdaten ausgewertet und für die effiziente Nutzung des mit der Photovoltaik Anlage hergestellten Stroms verwendet. Mit dieser Auswertung kann beispielsweise festgelegt werden, wann es sinnvoll ist, das Elektroauto zu laden, weil besonders viel Strom erzeugt wird.

Der Smartmeter kann außerdem mit intelligenten Steuer- und Regelgeräten kombiniert werden. Verbrauchsintensive Haushaltsgroßgeräte wie Waschmaschinen, Trockner oder Geschirrspüler werden genau dann eingeschaltet, wenn am meisten Strom zur Verfügung steht. Diese automatisierte Steuerung spart Strom und ist darüber hinaus komfortabel.

Sind smarte Energiezähler sinnvoll?

Smarte Energiezähler werden überwiegend zur Aufzeichnung des Stromverbrauchs genutzt. Im Smart Home wird mit dieser Technologie häufig zusätzlich der Verbrauch von Wasser, Erdgas und Fernwärme optimiert. Smartmeter ermöglichen über ein innovatives Kommunikationsmodul die intelligente Steuerung von Geräten. Das Kommunikationsmodul sorgt für einen Datenaustausch. Somit erhalten Sie nicht nur Informationen über Ihre Verbrauchswerte, sondern können Signale an den smarten Zähler senden. Ihr Haushalt ist nicht länger eine „Black Box“, sondern ein transparentes System. Es ist kein Problem zu erfahren, wann besonders viel Strom benötigt wird oder welche Geräte sehr viel Energie verbrauchen. „Stromfresser“ werden entlarvt und können durch verbrauchsarme Geräte ersetzt werden.

Kann man mit Photovoltaik im Smart Home Geld sparen?

Im Smart Home wird der Energieverbrauch aktiv und damit intelligent gesteuert. Das automatisierte Einschalten von Heizung, Licht, Jalousien oder der Lüftung stellt sicher, dass nur dann Strom verbraucht wird, wenn dies tatsächlich erforderlich ist. Die intelligente Steuerung im Smart Home nutzt eine Vielzahl von Informationen, die vom Smartmeter erhoben werden, um die Geräte proaktiv zu steuern. Es wird Energie gespart und gleichzeitig der Wohnkomfort erhöht.

Sind Sie an der intelligenten Steuerung interessiert und möchten durch eine Verknüpfung von Photovoltaik mit Smart Home maximal Energie sparen? Für den Einbau energieeffizienter Haustechnik und Heizungsanlagen stellt die KfW-Bank sowohl beim Neubau als auch bei der Sanierung von Bestandsbauten eine finanzielle Förderung in Form von zinsgünstigen Darlehen und Tilgungszuschüssen bereit. Unter welchen Bedingungen Sie von der Förderung profitieren, erfahren Sie mit unserer praktischen Fördermittelsuche.

 
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Technisch nicht notwendige Cookies werden nur gesetzt, wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung gegeben haben. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.