Elektrofahrzeuge als Eigenheimspeicher

Redaktionsteam
01. Juni 2017

Besitzen Sie ein Elektroauto und steht es die meiste Zeit ungenutzt vor Ihrer Garage? Fahren Sie die meiste Zeit außerdem nur kurze Strecken und benötigen nicht die volle Reichweite des Fahrzeugs? Herzlichen Glückwunsch! Sie können Ihr Fahrzeug als Zwischenspeicher für Solarstrom benutzen.

Werfen wir aber zunächst einen Bick auf die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.

PV-Strom günstiger als Netzstrom

Seit Jahren fällt die Einspeisevergütung für Solarstrom und beträgt für Kleinanlagen aktuell etwa 11 Cent/kWh. Für Strom aus dem Netz muss etwa 30 Cent/kWh bezahlt werden. Strom aus der eigenen Photovoltaikanlage ist also bis zu 60 % günstiger als gekaufter Strom und sollte möglichst komplett selber verbraucht und nicht in das Netz eingespeist werden.

Eigenverbrauchsoptimierung benötigt Stromspeicher

Die Stromerzeugung aus einer PV-Anlage verläuft jedoch nicht zwingend synchron zum Stromverbrauch. So steht gerade zu Spitzenlastzeiten im Haushalt – üblicherweise früh morgens und abends – nicht genügend Strom zur Verfügung. Die über den Tag produzierte Sonnenenergie muss also

zwischengespeichert werden. Dazu kann entweder ein eigener Stromspeicher für Solaranlagen zur Eigenverbrauchsoptimierung (https://www.be-connect.online/magazin/beitraege/stromspeicher-fuer-solarstromanlagen/) installiert, oder alternativ das Elektroauto herangezogen werden.

Vehicle-to-Home

Spezielle Wallboxen ermöglichen es heute schon Strom aus der eigenen Solaranlage im Elektroauto zu speichern. Diese Technik ermöglicht es umweltfreundlich und CO2-Neutral zu 100 Prozent mit Sonnenstrom zu fahren. Um den in der Batterie des Fahrzeugs gespeicherten Strom wieder im Haus verfügbar zu machen, benötigt es Wallboxen, die bidirektionales Laden beherrschen. Diese Technologie nennt man auch Vehicle-to-Home und ermöglicht es während Erzeugungsengpässen Haushaltsgeräte mit Strom aus dem eigenen Fahrzeug zu betreiben.

Mit Fahrzeugen, und Ladesäulen, die Vehicle-to-Grid fähig sind ist nicht nur die Einspeisung von Strom in den Hausstromkreis, sondern in das öffentliche Stromnetz möglich. Eine E-Fahrzeug Flotte wird somit zum Zwischenspeicher für eine Vielzahl an Haushalten.

Markteinführung noch 2019

Erste Vehicle-to-Home Lösungen sollen noch in diesem Jahr auf den Markt kommen und ermöglichen es auch Ihnen den erzeugten Strom umweltfreundlich und wirtschaftlich attraktiv zu nutzen.

Für Sie gelesen und zusammengefasst von unserem Redakteur.
(https://www.solaranlage.eu/photovoltaik/wirtschaftlichkeit/einspeiseverguetung - www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/e-mobilitaet/laden/energiespeicher-fuer-haus-und-auto/ - energyload.eu/elektromobilitaet/elektroauto/mitsubishi-elektroauto-heimspeicher/ )