Die Lichtplanung beeinflusst das Ambiente und die Energiekosten

Redaktionsteam
25. August 2020

Mit einer durchdachten Lichtplanung können Sie die Atmosphäre in Ihrem Zuhause entscheidend beeinflussen und darüber hinaus Energie sparen. Dabei ergeben sich verschiedene Fragestellungen. Wo sollte die Beleuchtung im Raum platziert und wie viele Lichtquellen sollten eingeplant werden? Kann mit moderner LED Beleuchtung die gewünschte Lichtstimmung kreiert werden? Auf welche Weise kann man bei der Beleuchtung Energie sparen? Bei der Planung eines stimmigen Lichtkonzepts ist die Beratung in einem Fachbetrieb hilfreich. Finden Sie hier den passenden be.connect Partner, der Sie bei der Planung unterstützt und die ausgewählten Lichtquellen liefert sowie fachgerecht montiert.

Mit Licht Akzente setzen

Die Lichtplanung sollte immer aus zwei Komponenten bestehen: Erstens wird eine Grundbeleuchtung benötigt, die für eine gleichmäßige Grundhelligkeit sorgt. Zweitens werden mit der Akzentbeleuchtung bestimmte Bereiche gezielt optisch hervorgehoben. Neben der Grundbeleuchtung des Wohnzimmers können Sie beispielsweise den Esstisch in ein gemütliches Licht hüllen oder Bücherwände und Bilder gezielt anstrahlen. Mit akzentuierendem Licht wird die Atmosphäre aufgelockert. Dabei nutzt man verschiedene Helligkeiten, den Lichteinfall oder auch stärkere Kontraste. Damit die Akzentbeleuchtung ihre gewünschte Wirkung entfaltet, muss sie heller sein als die Grundbeleuchtung. Mit gezielt platzierten LED Spots heben Sie Objekte oder ganze Bereiche hervor.

Wie kann man Lichtfarben in die Lichtplanung einbeziehen?

Die Lichtstimmung wird ganz entscheidend von den Lichtfarben der Beleuchtungsmittel bestimmt. Mit der Wahl der Lichtfarben beeinflussen Sie, ob eine Umgebung als gemütlich oder eher kühl und nüchtern empfunden wird. Jede Lichtquelle sendet Licht einer bestimmten Lichtfarbe aus, die als Farbtemperatur angegeben und in Kelvin (K) gemessen wird. Je höher dieser Wert ist, desto kühler wirkt das Licht.

Lichtfarben von 2.700 bis 3.300 Kelvin sind warm weiß und wirken behaglich. Somit sind derartige Lichtquellen für Ruhebereiche wie das Schlafzimmer oder die Sitzecke im Wohnzimmer geeignet. Lichtfarben von 3.300 bis 5.300 Kelvin sind neutralweiß und erzeugen eine sachliche Stimmung. Lichtquellen in diesem Farbspektrum werden für Küchen, Kinderzimmer oder die Grundbeleuchtung im Wohnzimmer verwendet. Tageslichtweiße Lichtquellen mit einer Farbtemperatur von mehr als 5.300 Kelvin wirken kühl und aktivierend. Eine derartige Beleuchtung eignet sich perfekt für die Beleuchtung eines Arbeitsbereichs oder des Büros. Wenn Sie sich für eine innovative LED Beleuchtung entscheiden, deren Lichtfarbe veränderbar ist, können Sie in Ihrem Badezimmer morgens für aktivierendes kühles und abends für warmes, beruhigendes Licht sorgen. Mit diesen LEDs wird die Lichtstimmung flexibel angepasst.

Energie sparen mit einer LED Beleuchtung

Allein durch die Umstellung Ihrer Beleuchtung auf LEDs sparen Sie bis zu 80 Prozent der Energie ein. LEDs wandeln die Energie wesentlich besser in Licht um als konventionelle Leuchtmittel. Ohne eine Neuverkabelung oder teure Investitionen können Sie einfach durch das Austauschen aller Leuchtmittel und Nutzung moderner LEDs einen Großteil der Energie sparen. Die LED Beleuchtung ist in allen Lichtfarben verfügbar, sodass Sie in jedem Raum die gewünschte Lichtstimmung kreieren können.

Beim Neubau oder einer umfassenden Sanierung sollten Sie die LED Beleuchtung direkt in die Lichtplanung einbeziehen, um auf diese Weise maximal Energie zu sparen. Sie können sowohl beim Bau Ihres Hauses als auch bei der energetischen Sanierung eine finanzielle Förderung nutzen, die von der KfW-Bank als zinsgünstiges Darlehen oder Tilgungszuschuss gewährt wird. Unter welchen Voraussetzungen Ihr Bauvorhaben förderungsfähig ist und wie Sie die maximale Förderung realisieren, erfahren Sie mit unserer praktischen Fördermittelsuche.

 
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Technisch nicht notwendige Cookies werden nur gesetzt, wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung gegeben haben. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.